Kühner-Settelmeyer-Duo
Kühner-Settelmeyer-Duo

Workshops für Kinder

mitmachen und mitspielen

zuhören und zuschauen

Instrumente kennenlernen

 

Bernd Settelmeyer und Uwe Kühner sind Diplommusiker und Lehrer an verschiedenen Musikschulen in Baden-Württemberg. Nach verschiedenen gemeinsamen Projekten gründeten sie 2005 das Percussion Duo Max & More.

 

Immer wieder wurden sie bei Konzerten angeregt, ihre Musik und Instrumente an Schulen vorzustellen und so entstand 2006 ein Workshop Programm aus einer Mischung des konzertanten Repertoires mit eigens für den Workshop komponierten Mitspiel- und Mitmachstücken.

Presseauszug:  "....Sie begeistern die Kinder mit ihren Kompositionen, zum Beispiel für 2 Fußbälle, Stühle, Tassen oder  Notenständer, aber auch mit ungewöhnlichen Instrumenten wie Steel Drum und Water Phone. Mit kleinen Klangreisen und Mitmachstücken - zum Beispiel für Kochtöpfe und Rasseln - binden sie die Kinder ein und sorgen für ein mitreißendes Erlebnis aus Melodie, Rhythmus, Spaß und Spannung."

 

Ein kleines Heftchen über uns bekommen die Kinder mit nach Hause. Zur Erinnerung haben wir viele Instrumente abgebildet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...und welche unterschiedlichen Schlägel es so gibt.

JAZZ FÜR KINDER

Seit 2009 geben wir im Auftrag des Jazz-Landesverbandes Baden-Württemberg Workshops in der Reihe JAZZ FÜR KINDER.

Quer durchs Ländle - Singen, Lörrach, Ehingen, Mettingen, Stuttgart, Karlsruhe, Villingen, Heidelberg, Bruchsal...um nur einige zu nennen.

 

Liebe Eltern,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir am Montag das Percussion Duo Max & More zu Gast haben werden!

Das sind zwei Diplom Musiklehrer, die auch Workshops in Schulen anbieten, nach dem Motto:

  • mitmachen und mitspielen

  • zuhören und zuschauen

  • Instrumente kennenlernen

  • einfache Stücke spielerisch erarbeiten.

 

Da Percussioninstrumente ein Thema in unserem Musikunterricht für die 5. und 6. Klassen ist, sind diese Workshops eine passende, interessante und motivierende Erweiterung.

 

...ähnliche Briefe erhielten die Eltern unserer 5. Klassen jedes Frühjahr seit nunmehr 10 Jahren.

 

Max & More sind seit 2008 gern gesehene Gäste in der Linden Realschule Untertürkheim. In ihren Workshops können die Schüler und Schülerinnen nicht nur den Klang verschiedener Schlag- und Effektinstrumente bei selbstkomponierten Stücken der beiden Musikpädagogen auf sich wirken lassen, sondern es werden auch einfache Stücke spielerisch erarbeitet. Das Duo zeigt außerdem, dass man auch auf Alltagsgegenständen musizieren kann. Ihre Komposition für 2 Fußbälle oder ihre Mitmachstücke für „Bodypercussion“ machen den Kindern viel Spaß.

Uwe und Bernd strahlen so viel Freude bei ihrem virtuosen Spiel aus und gehen so unkompliziert und fröhlich mit den Kindern um, dass sie alle in den Bann zu ziehen vermögen. So ist im Laufe der Zeit eine Freundschaft entstanden. Manche Zehntklässler erinnern sich an ihren Workshop, als sie noch „klein“ waren, und begrüßen die beiden mit Sprechrhythmen, die sie noch immer in Erinnerung haben.

Max & More sind immer wieder ein „Highlight“ im Schulalltag, auf das wir uns jedes Jahr freuen!

 

Andrea Tammen, Musiklehrerin der Linden Realschule in Stuttgart Untertürkheim.

 

Holzheim / Annalena Schmidt, Arne Kramer 10.02.2018

Gestern in der Jahnhalle in Holzheim: Laut und euphorisch trommeln die Schüler der Grundschule beim kleinen Kinderkonzert. „Außer trommeln kann ich noch viel mehr!“ und „Heute gibt´s Musik, yeah, alle machen mit, yeah!“ singen die Kinder fröhlich mit. Die Klassenstufen zwei und drei haben mit Hilfe der Jazzmusiker Uwe Kühner und Bernd Settelmeyer im Zeitraum von vier Wochen vier Lieder geübt und vor ihren Eltern und Mitschülern präsentiert.

 

Geplant wurde die Kooperation zwischen Künstlern und der Grundschule von der Aktion „Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg“. Das Konzert begann mit einer „Klanggasse“, durch die die Zuschauer gehen mussten. Danach spielten die Klassen nach und nach ihre Lieder vor und trommelten dazu. Auf die Frage, was ihnen denn am meisten Spaß gemacht habe, antwortete eine Schülerin dann prompt: „Das Trommeln“.

Zwischen den Darbietungen der Klassen spielten die zwei Musiker immer wieder allein Lieder auf den Trommeln. Am Ende des Konzertes zeigten Uwe Kühner und Bernd Settelmeyer, die von den Kindern selbstgebastelten Klangskulpturen.

Ziel dieser Veranstaltung ist das Fördern der Kreativität der Schüler. „Der Zugang zur Kreativität soll sich nicht schließen“, die Kinder seien noch nicht „verstellt“, meinte die Direktorin Elke Saur. Göppingen ist eine von zehn Kommunen im Land, in der seit vier Jahren Veranstaltungen in Kooperation mit Künstlern geplant werden. „Göppingen ist eine Stadt, in der kulturelle Schulentwicklung groß geschrieben wird“, erklärte die Kulturagentin Kerstin Schaefer. „Eine Stadt, die ihre kreativ Potenziale nutzt.“ Lehrer und Künstler unterrichten die Klasse gemeinsam. „Der elementare Entwicklungsprozess wird gefordert“, sagt der Jazzmusiker Uwe Kühner, „die Kinder zeigen sich ganz anders“. Dies bestätigte auch Tina Strähle, die Lehrerin der Klasse 2b: „Es war eine große Motivation zu sehen. Kinder die ganz ruhig waren, sind plötzlich aufgegangen.“ Im Sommer ist ein Tanzprojekt geplant, bei dem die Schüler wieder ihre Kreativität ausleben können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© kühner-settelmeyer-duo